Kosmetiker/in

Schönheit ist kein Zufall

Durch Kosmetik wird die Schönheit des menschlichen Körpers erhalten, wiederhergestellt, verbessert und gepflegt. Kosmetik verschönert jedoch nicht nur das Körperäussere, sondern steigert ebenso das Wohlbefinden und Lebensgefühl des Menschen.

Ausbildung

  • Einjährige Intensiv- Ausbildung als Kosmetiker/in
  • Max. 8 Teilnehmer/innen
  • Prüfung in Theorie und Praxis, Abgabe einer Diplomarbeit
  • Bei erfolgreichem Abschluss erhalten Sie ein international annerkanntes Kosmetik- Diplom mit der Befähigung zur selbständigen Ausübung des Berufes und Anstellungsmöglichkeiten in der gesamten Kosmetikbranche
  • Zusätzlich zur Grundausbildung werden viele kostenlose Seminare (Produkteschulungen, Firmenpräsentationen, Wiederholungs- und Erweiterungskurse zu verschiedenen Praxisfächern) angeboten
  • Der Kursinhalt wird von verschiedenen, auf ein Themengebiet spezialisierte, Schulungsleiter/innen unterrichtet (Arzt, Kosmetikerin, Wellnessberaterin, Farb- und Stilberaterin, Hand- und Fusspflegerin, Make-up Artist)

Zukunftsperspektiven

Als Kosmetiker/in arbeiten Sie freiberuflich oder in einem festen Arbeitsverhältnis. Zu den möglichen Arbeitsbereichen zählen die selbständige Ausübung des Berufes in einem eigenen Institut, Zusammenarbeit mit Coiffeuren, Arbeiten in Kosmetikfirmen oder bei Kosmetikmarken in Warenhäusern, Wellnesshotels, Wellness- und Gesundheitszentren, Massagepraxen, Kreuzfahrtschiffen, Drogerien, Apotheken, medizinischen Bereichen wie schönheitschirurgische oder dermatologische Praxen.

Die Betreuung nach der Ausbildung wird durch George Triantafillidis und Informationen auf unserer Hompage www.faces-kosmetikschule.ch gewährleistet.

Themenbereiche (Theorie)

  • Anatomie – Aufbau und Funktion des menschlichen Körpers, physische Funktion der Organe
  • Dermatologie – Anatomischer Aufbau und Physiologie der Haut
  • Ernährungslehre
  • Kosmetologie – Berufsbild und -ziel, Abeitsplatzgestaltung, Erstellen von Behandlungsplänen, theoretischer Hintergrund zur erlernten Praxis
  • Produkte- und Gerätekunde – relevante Grundlagen in Chemie und Physik zum besseren Verständnis kosmetischer Anwendungen, Grundstoffe, Wirkungen, Hilfs- und Duftstoff
  • Hygiene am Arbeitsplatz und in der Behandlung, Desinfektion, Sterilisation, professionelle Umsetzung des Hygieneplans
  • Hauttypenbestimmung – Farbenlehre, Typanalyse und Typerkennung
  • Medizinische Kosmetik – Effloreszenzen (Hautveränderungen) und Hautkrankheiten
  • Bewerbungsstrategien, Berufseinstieg, Betreuung nach der Ausbildung, Vermittlung von wertvollen Branchenkontakten
  • Institutstart und Finanzen – Kalkulation, Finanzplanung, Geschäftsgründung, Tipps für selbständig Erwerbende
  • Verkauf und Beratung, Buchhaltung

Themenbereiche (Praxis)

  • Professioneller Umgang mit kosmetischem Arbeitsmaterial
  • Gesichts- und Körperbehandlung – Hautanalysen, Kriterien der Hautbeurteilung, Hautzustand, Hautreinigung, Behandlung der verschiedenen Hauttypen
  • Peelingarten, Masken, Packungen und Ampullen auftragen
  • Spezialbehandlungen – Wellness, Cellulite, Akne, Anti- Aging,Vitaminbehandlung, Hyaluron
  • Gesichts-, Hals- und Décolleté- Massagen
  • Arm- und Handmassagen
  • Wimpern und Brauen färben
  • Wimpern Dauerwelle
  • Brauen formen
  • Farb- und Stilberatung
  • Dekorative Kosmetik – Tages-, Abend-, Braut- und Trend- Make-up
  • Manicure
  • Kosmetische Fusspflege
  • Haarentfernung mit Wachs
  • Herren- Kosmetik